Logo Pantonale, Konzert-Festival der Akkordeon-Meister und Akkordeon-Musik Menu

Konzert des Akkordeon-Musikfestivals Pantonale

Das Musikfestival PANTONALE wurde ins Leben gerufen, um herausragende internationale Musiker in Berlin zu versammeln, wobei das Akkordeon programmatisch im Mittelpunkt stehen und als philharmonisches Instrument in den Blick der Öffentlichkeit gerückt werden sollte. Parallel formierte sich der PANTONALE e.V. als organisatorische Plattform, um die Konzerte des Festivals und weitere Musikveranstaltungen auszurichten. 

Das PANTONALE Festival im Januar 2014 umfasste drei Konzerte mit lateinamerikanischer Musik, Klassik, populären Liedern und Kompositionen von Aydar Gaynullin. Mit dabei waren Streicher und ein Vokalensemble aus Mitgliedern der Berliner Staatskapelle unter Leitung von David Robert Coleman, neun hochkarätige Solisten sowie das Ensemble Euphoria Orchestra. Ein Höhepunkt des Konzertes FIESTA DE AYDAR im Kammermusiksaal der Philharmonie war die Welturaufführung eines neuen Werks, das Aydar Gaynullin eigens für die PANTONALE komponiert hatte.

Der Name des Festivals setzt sich aus der dem Griechischem entlehnten Vorsilbe »pan« (παν = ganz, umfassend) und dem Wort »tonal« (den Grundton, die Tonart betreffend) zusammen und beschreibt so die programmatische Idee der Vielfalt von Musikstilen und Künstlern, die die PANTONALE vorstellt. Das Zusammentreffen zum Teil derselben Musiker zu den verschiedenen Konzerten und das Miteinander der unterschiedlichen musikalischen Genres, die das Festival abbildete, machten es für das Publikum und für alle Beteiligten auf der Bühne zu einem einmaligen Erlebnis.

Die Moderation der Veranstaltungen am 11. und 12. Januar 2014 übernahm die Schauspielerin Simone Kabst.

 

Unsere Medienpartner für das Festival 2014 waren:

Akkordeon Magazin Logo         Radio Russkij Logo     Berlin 24 RU Logo       DHV Logo