Logo Pantonale, Konzert-Festival der Akkordeon-Meister und Akkordeon-Musik Menu

Alexei Ogrintchouk - Oboe

Alexei Ogrintchouk
Oboe

Der gebürtige Moskauer hat in seiner Heimatstadt an der Gnessin Musikakademie und später am Pariser Konservatorium bei Maurice Bourgue, Jacques Tys und Jean-Louis Capezzali studiert.

Schon mit 13 Jahren bereist er als Oboe-Spieler ganz Russland, Europa und Japan. Er gewinnt im Laufe seiner Karriere viele internationale Wettbewerbe, darunter mit 19 den wichtigen International Competition For Musical Performers Geneva (CIEM), und ist Teilnehmer des BBC New Generation Artists Programme. Seit 2005 ist er Erster Oboe-Solist beim Royal Concertgebouw Orchestra unter Chefdirigent Mariss Jansons, dem bedeutendsten Orchester der Niederlande. Zuvor war er in gleicher Position beim Rotterdamer Philharmonic Orchestra tätig, wohin er bereits mit 20 Jahren berufen wurde.

Seine technische Perfektion und seine ausdrucksstarke Spielweise stellt er außerdem unter anderen Dirigenten wie Valery Gergiev, Gennady Rozhdestvensky, Seiji Ozawa, Fabio Luisi oder Kent Nagano unter Beweis. Alexei Ogrintchouk gibt auch gern Kammermusikkonzerte und Recitals und hat unter anderem auf den Bühnen des Théâtre des Champs-Elysées, der Cité de la Musique, der Carnegie Hall in New York oder der Berliner Festspiele gestanden. Er unterrichtet an mehreren Hochschulen und ist seit 2011 Professor für Oboe an der Haute École de Musiqe de Genève. Regelmäßig veröffentlicht er CDs, zuletzt gemeinsam mit dem Schwedischen Kammerorchester Oboe-Konzerte von Bach.

www.ogrintchouk.com

DeutschEnglish