Logo Pantonale, Konzert-Festival der Akkordeon-Meister und Akkordeon-Musik Menu

Arkady Shilkloper - Horn

Arkady Shilkloper
Horn, Alphorn

Der 1956 in Moskau geborene Arkady Shilkloper beginnt schon als Sechsjähriger das Spiel auf dem Althorn und steigt mit elf Jahren auf das Waldhorn um. Später studiert er an der Moskauer Gnessin Musikakademie, wird 1978 Mitglied beim Orchester des Bolschoi Theaters und 1985 des Moskauer Philharmonie Orchesters, mit dem er ausgiebig international auf Tournee geht.

Ab 1988 räumt er seiner Faszination für den Jazz einen größeren Platz ein und nimmt mit Mikhail Alperin und Sergey Starostin in der neu gegründeten Formation Moscow Art Trio das erste russische Album für das Label ECM (»Wave of Sorrow«) auf, das 1989 erscheint. Die Platte, der weitere Tonträger der drei Musiker folgen, wird mit ihrer Mischung aus Jazz, ost- und westeuropäischer Volksmusik und Klassik ein großer Erfolg und für das Trio zugleich eine Eintrittskarte zu den großen Jazz-Festivals in Europa.

Auch seine Übertragungen zeitgenössischer Instrumentaltechniken auf Alphorn und Waldhorn und die Zusammenarbeit mit Künstlern wie Rabih Abou-Khalil, Bob Stewart, Lionel Hampton oder Vladimir Volkov zeichnen Arkady Shilkloper als herausragenden Musiker aus.

shilkloper.net

DeutschEnglish